Über uns

Gründer der Musikschule und geschäftsführender Vorsitzender Karl B. Kögl
Gründer der Musikschule und geschäftsführender Vorsitzender Karl B. Kögl

 

Die Musikschule Schliersee wurde im November 1974 von Karl B. Kögl, damals auch Vorsitzender des Schlierseer Alpenchores, gegründet.  

 

Unterrichts-Kurse in Blockflöte, Gitarre, Hackbrett und Zither, sowie regelmäßige Übungsstunden für Ensemble-Musizieren waren in den Anfangsjahren die Grundpfeiler des Unterrichts. Zudem kam ein Singkurs, etwas später noch ein Jugendchor hinzu. Die Marktgemeinde Schliersee stellt seit dieser Zeit in den Räumen der Volksschule Schliersee die notwendigen Unterrichtsräume kostenlos zur Verfügung.

 

Besonders stolz ist man auf die finanzielle Grundlage ohne jegliche öffentliche Zuschüsse: Die Geschäftsführung erfolgt ehrenamtlich.  Um die finanziellen Bedürfnisse auch längerfristig auf eine sichere Basis zu stellen, wurde im Jahre 1977 der Förderkreis Musikschule Schliersee gegründet. Ein ganz wesentlicher Beitrag zur Finanzierung ist seit Gründung im Jahre 1974 der Erlös aus den weitum bekannten SCHLIERSEER ADVENT im Schlierseer Bauerntheater.

 

Im Jahre 1984 wurde von Karl B. Kögl noch ein Damenchor gegründet. Unter dem Namen Singkreis Schliersee tritt der Chor mit alpenländischen und internationalen Chorliedern, sowie vor allem mit Evergreens aus Filmmusiken, Operetten und Musicals in zahlreichen Konzerten an die Öffentlichkeit. Der Singkreis Schliersee ist Mitglied des Chorverbandes Oberland, des Bayer. Sängerbundes und des Deutschen Chorverbandes (DCV).

 

Max Klein (staatl. gepr. Musiklehrer) ist Leiter der Instrumentalkurse.

"In der Regel hat jeder gesunde Mensch ein gewisses musikalisches Talent. Die Wahrheit ist aber, dass es oft nicht gefördert wird. Nur in wenigen Ausnahmen sind Hopfen und Malz verloren. Und man ist auch nie zu jung oder zu alt das Singen und Musizieren zu lernen!"

Klaus Peter Samson, Direktor der Sänger-Akademie Hamburg